Buchtipp: Produktives Streiten

Buchtipp: Produktives Streiten

(LM) Die Wichtigkeit dieses Buches kann gar nicht hoch genug geschätzt werden. Es geht hier um Streiten im positiven Sinne, im Dienst des Erkenntnisgewinns und auf breiter gesellschaftlicher Ebene.

Eine wichtige Feststellung im Buch ist, dass Neugierde ein sehr guter Schutz vor offensivem, unproduktivem Streiten ist.

Der ewige Konflikt zwischen Gesinnungsethik und Verantwortungsethik (konsequentialistische Ethik) wird genauer betrachtet und teilweise aufgelöst.

Interessanterweise macht das Buch den Eindruck, ein Gegenentwurf zur gewissermaßen “missbräuchlichen” Rhetorik zu sein, deren Ziel es ist, den so wahrgenommenen “Gegner” mit psychologischen und sprachlichen Techniken im Streit zu besiegen — ggf. ist dabei gerade wichtig, wer in den Augen eines Publikums als Sieger hervorgeht (siehe z. B. Debatten zwischen US-Präsidentschaftskandidaten).

Dieses Buch gibt einem ganz im Gegenteil sogar Methoden an die Hand, mit denen man die Position des Gegners stärken kann und vermeiden kann, dass er z. B. aufgrund verletzten Stolzes eine Reaktanzreaktion zeigt.

Ich sagte ja schon gelegentlich, dass ich eher Gesprächspartner als Gesprächsgegner sehe und dass ich Streite als Erörterungen betrachte, bei denen man die Argumente und Anschauungen des Gegenübers kritisch abklopft. Dies ist eine wirksame Kulturtechnik, um unsere Gehirne miteinander zu verschalten und ein stärkeres kollektives Gehirn zu schaffen, das uns der objektiven Wahrheit näherbringt und uns bei der Bewältigung zukünftiger Herausforderungen hilft.

Das dünne Buch (es hat eine Heftbindung) ist unheimlich gut und kompakt geschrieben. Ich empfinde es persönlich als eins der gesellschaftlich wichtigsten Bücher der letzten Jahrzehnte. Durch die Debattenkultur im Internet, die man tatsächlich als besonders defizitär bezeichnen muss, bekommt es besondere Dringlichkeit.

Ganz dem Geiste der Aufklärung entsprechend enthält das Buch in 66 Seiten Text ganze 63 Literaturverweise, um Aussagen zu belegen und dem Leser die Möglichkeit zu geben, sich weiter in ein Thema zu vertiefen.

Beziehen kann man das Buch bei: https://www.denkladen.de/product_info.php?products_id=2855

Anmerkung: Wir haben keinen materiellen Nutzen durch die Veröffentlichung von Buchtipps.

Quelle: Eigenes Foto
Quelle: Eigenes Foto