Herzlich willkommen!

Wir sind ein gemeinnützig arbeitender Zusammenschluss von evolutionären Humanisten, organisiert im Förderkreis der Giordano-Bruno-Stiftung Deutschland.

Unsere Ziele sind:

  • Öffentliche Positionierung, Stellungnahme und Unterstützung zu humanistischen Interessen
  • Beiträge zur Meinungsbildung in Richtung Laizismus und einer säkularen Gesellschaft

Dabei orientieren wir uns am Leitbild des Evolutionären Humanismus.

Humanisten-Stammtisch

Einmal im Monat treffen wir uns zum Gedankenaustausch und zur Diskussion über aktuelle Themen im Hinblick auf Humanismus und Säkularismus. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Aktuell

/LM Die letzten Sätze aus Sam Harris' Essay "Ethik, moralische Identität und Eigennutz". Der Schlusssatz könnte ohne Kontext etwas kitschig wirken, allerdings gehen ihm einige Seiten sinnvoller Schlussfolgerungen voraus.Eine prägnante Stelle, die sich hier zitieren lässt: "Wir selbst erfahren Glück und Leid; wir begegnen in dieser Welt anderen und erkennen, dass auch sie Glück und Leid erfahren; worauf wir schon bald entdecken, dass Liebe sich weitgehend mit dem Wunsch deckt, dass andere Glück anstelle von Leid erfahren; und die meisten spüren, dass Liebe dem Glück zuträglicher ist als Hass, sowohl dem eigenen als auch dem Glück anderer. So sind wir wechselweise verbunden in einem Kreislauf: Wir alle wollen glücklich sein; das Gefühl von gemeinschaftlicher Liebe ist eine der größten Glücksquellen; und zur Liebe gehört, dass das Glück der anderen uns berührt. So finden wir heraus, dass wir gemeinsam egoistisch sein können."Die Anlage dazu haben wir dem evolutionär herausgebildeten Altruismus zu verdanken. Ohne ihn hätten wir vermutlich nicht überlebt. ... mehr...weniger...
Auf Facebook anschauen
  • RSS hpd-News

    • Rechtssicherheit für Ärzte 14. Mai 2021
      Der Verein DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben (Sektion Deutschland) in Hannover begrüßt den längst fälligen Entscheid des Ärztetages, in der Musterberufsordnung das Verbot der Mitwirkung von Ärzten am selbstbestimmten Sterben ihrer Patienten zu streichen. Er erwartet von den zuständigen Landesärztekammern, die...
    • Wie die EKD bei der Aufarbeitung ihres Missbrauchsskandals versagt 14. Mai 2021
      Die Wohnung wird neu gestrichen, die Leichen im Keller bleiben: Mit der 25-jährigen Anna-Nicole Heinrich wählte die EKD-Synode am Samstag eine Frau zur Präses, die für eine junge, progressive Wohlfühlkirche steht. Doch beim Umgang mit dem Missbrauchsskandal zeigt die evangelische Kirche keinerlei Willen zu einem Neuanfang: Anfang der Woche hat die EKD die Arbeit des...
    • München erinnerte an Bücherverbrennung vor 88 Jahren 14. Mai 2021
      Am 10. Mai (dem Jahrestag der Bücherverbrennungen der Nazis) bildeten circa 150 Leser*innen auf dem Königsplatz eine literarische Klangskulptur und lasen aus Büchern der Autor*innen, die von den Nazis verfolgt, vertrieben oder ermordet wurden.