Herzlich willkommen!

Wir sind ein gemeinnützig arbeitender Zusammenschluss von evolutionären Humanisten, organisiert im Förderkreis der Giordano-Bruno-Stiftung Deutschland.

Unsere Ziele sind:

  • Öffentliche Positionierung, Stellungnahme und Unterstützung zu humanistischen Interessen
  • Beiträge zur Meinungsbildung in Richtung Laizismus und einer säkularen Gesellschaft

Dabei orientieren wir uns am Leitbild des Evolutionären Humanismus.

Humanisten-Stammtisch

Einmal im Monat treffen wir uns zum Gedankenaustausch und zur Diskussion über aktuelle Themen im Hinblick auf Humanismus und Säkularismus. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Bis auf Weiteres treffen wir uns nur virtuell. Wir informieren, sobald der Termin für den nächsten Stammtisch feststeht.

Aktuell

Menschen, in deren Weltbild Evolution nicht passt, greifen gerne die Evolutionstheorie an und denken, dass sie damit die Evolution widerlegen könnten. Doch diese ist schon seit langer Zeit ein beobachtbarer Prozess. Dies ist ein besonders klares Video dazu. (LM) ... mehr...weniger...

Auf Facebook anschauen

5 Monate

Mazen M Karim

Stand with Ahmed Harakan ... mehr...weniger...

Auf Facebook anschauen
  • RSS hpd-News

    • Humanistisches Gesprächsangebot 31. März 2020
      Um Menschen zu unterstützen, die unter der schwierigen Situation rund um das Coronavirus leiden, bieten die Freidenkenden Schweiz Gespräche an. Das Angebot ist kostenlos und für alle da.
    • Abschaffung der Staatsleistungen an die Kirchen 31. März 2020
      Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Die Linke stellten am 13. März den Entwurf für ein Grundsätzegesetz zur Ablösung der Staatsleistungen der Öffentlichkeit vor. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass die jährlich an die Kirchen gezahlten Staatsleistungen abzuschaffen sind – gegen eine Ablösesumme von gut 10 Milliarden Euro. Die Bü...
    • Was in Deutschland gut läuft 30. März 2020
      Eine Krise jagt die nächste – etwa in der Finanzwelt, den internationalen Beziehungen oder jüngst die um sich greifende Corona-Epidemie im gesundheitlichen Bereich. Viel zu häufig werden dabei die ebenfalls vorhandenen positiven Seiten außer Acht gelassen. Zeit, sich eben diesen genauer zu widmen. Ein Kommentar von Constantin Huber.