Herzlich willkommen!

Wir sind ein gemeinnützig arbeitender Zusammenschluss von evolutionären Humanisten, organisiert im Förderkreis der Giordano-Bruno-Stiftung Deutschland.

Unsere Ziele sind:

  • Öffentliche Positionierung, Stellungnahme und Unterstützung zu humanistischen Interessen
  • Beiträge zur Meinungsbildung in Richtung Laizismus und einer säkularen Gesellschaft

Dabei orientieren wir uns am Leitbild des Evolutionären Humanismus.

Humanisten-Stammtisch

Einmal im Monat treffen wir uns zum Gedankenaustausch und zur Diskussion über aktuelle Themen im Hinblick auf Humanismus und Säkularismus. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Aktuell

1 Monat

Evolutionäre Humanisten Fulda e.V.

Evolutionäre Humanisten Fulda e.V.s Titelbild ... mehr...weniger...

Auf Facebook anschauen

VIDEO: "Die Lange Bank des Missbrauchsskandals" am Dom in Fulda - Interview mit David Farago am 22.9.20

Anlässlich der diesjährigen Bischofskonferenz in Fulda war auch die gbs-Kunstaktion “11tes Gebot” in der osthessischen Domstadt. Gleich am ersten Tag bekam die “Lange Bank des Missbrauchskandals” prominenten klerikalen Besuch.

Das Interview mit David Farago (11tes-gebot.de) führte Torsten Jahn von den Evolutionären Humanisten Fulda e.V.

youtu.be/VFM6pbTJGqU
... mehr...weniger...

Auf Facebook anschauen
  • RSS hpd-News

    • Ist Kindesmisshandlung okay? Ein Staatsanwalt argumentiert mit der Bibel 28. Oktober 2020
      Der Oldenburger Fall hat einige Beachtung gefunden. In einem Prozess wegen Kindesmisshandlung erschien der Angeklagte ohne Verteidigung vor Gericht. Dafür nahm ihn dann der Staatsanwalt in Schutz. Er berief sich dabei auf kein deutsches Gesetzbuch, sondern auf eine Sprüchesammlung eines bronzezeitlichen Gotteskultes. Schon in der Bibel, so der Staatsanwalt, heiße es, wer seine...
    • Altbekannte Fragen – neu aufgelegt 28. Oktober 2020
      Vergangenen Donnerstag tagte der Deutsche Ethikrat in einer öffentlichen Plenarsitzung zum Thema "Recht auf Selbsttötung?". Die interessierte Öffentlichkeit konnte die Sitzung im Livestream verfolgen und kann sie auch im Nachhinein noch ansehen.
    • Manifest für die Tiere 28. Oktober 2020
      Die französische Philosophin Corine Pelluchon plädiert in ihrem "Manifest für die Tiere" dafür, dass menschliche Gerechtigkeitsvorstellungen auch auf Tiere ausgeweitet werden können, bestünde bei ihnen doch durchaus eine "bedingte Handlungsfähigkeit". Auch wenn das Manifest dann doch vielleicht kein Manifest ist, enthält es...